Anwendungen

Saubere Aquarien und klare Teiche

Bayoxide® E 33 wird zur Phosphatentfernung aus Aquarien und Teichen eingesetzt

Bayoxide® E 33 besteht aus α-FeOOH mit einer sehr hohen Oberfläche und Adsorptionskapazität. Die Granulate sind gegenüber einem Abrieb im Wasserstrom stabil. Bayoxide® E 33 Granulate sind in einer Korngröße zwischen 0.5-2 mm auf dem Markt und besitzen eine Schüttdichte von 0.4-0.6 g/cm3. Bayoxide® E 33 hat, verglichen mit herkömmlichen Adsorbtionsmedien, eine wesentlich höhere Adsorptionskapazität. Aus diesem Grund kann der Adsorber länger betrieben werden.

Bayoxide® E 33 HC besitzt eine besonders hohe Adsorptionskapazität.Das Medium zeichnet sich gleichzeitig durch eine enorm hohe Abriebsstabilität aus,  so dass das Filterbett auch ohne Konditionierung durch Rückspülen klar abläuft.

Das gleiche Medium gibt es auch noch in feiner Körnung, was die Kinetik der Adsorption verbessert. So kann Bayoxide® E 33 HCF beispielsweise in Kleinfiltersystemen oder Kartuschen, mit kurzer Kontaktzeit arbeiten.

Eine genaue Wasseranalyse, die die wichtigsten Parameter enthält, dient als Basis für die Auswahl des geeigneten Adsorbersystems. Die Wasserqualität kann sich von Ort zu Ort stark unterscheiden. Die Wasseranalyse sollte deshalb neben den Grundparametern wie Arsen-Konzentration, pH-Wert auch einige Ionen ermitteln, die möglicherweise mit Arsen konkurrieren könnten.

Die Adsorbersysteme sind für alle Kapazitäten verfügbar, bis hin zu Kleinanlagen für geringe Durchflussraten einsetzbar. Pilotversuche oder Labortests können jederzeit unternommen werden, um die Parameter für eine Großanlage zu ermitteln. In Deutschland können Pilotstudien und Auslegungen der Anlagen durch die MionTec GmbH durchgeführt werden.

Das Global Competence Center Specialties beantwortet gerne individuelle Kundenanfragen zu diesem Anwendungsbereich oder gibt weitere Informationen zu den LANXESS Pigmenten.