News

17. Mai 2011

LANXESS verstärkt sein Engagement für ein nachhaltiges Wachstum in China

LANXESS auf der Chinaplas 2011,<br>17. - 20. Mai, <br>Halle 11.2, Stand E 21

Leverkusen/Shanghai -

Der chinesische Markt ist für LANXESS zusammen mit dem indischen und brasilianischen Markt eine tragende Säule der langfristigen Wachstumsstrategie. Angesichts des Erfolgs in diesen Ländern strebt der Spezialchemie-Konzern ein EBITDA vor Sondereinflüssen von 1,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015 an. „Wir sind zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen, weil unser Geschäft sehr gut auf die großen Megatrends hier in China und weltweit abgestimmt ist“, erläuterte Martin Kraemer, Landessprecher „LANXESS Greater China“ vor Journalisten bei einer Pressekonferenz, die anlässlich der „Chinaplas 2011“ am 17. Mai in Guangzhou stattfand. Auf der „Chinaplas“, eine der renommiertesten Messen für Kunststoff und Kautschuk in Asien, stellen die LANXESS Business Units Semi-Crystalline Products, Inorganic Pigments und Functional Chemicals neueste Entwicklungen vor.


Trend zu Urbanisierung und Mobilität treibt Wachstum

In seiner Rede hob Kraemer besonders zwei Megatrends hervor, die die Nachfrage nach maßgeschneiderten Produkten von LANXESS forcieren: die stark zunehmende Urbanisierung und die schnell wachsende Mobilität. So verfügt LANXESS etwa über hocheffektive phosphorbasierte Flammschutzmittel, die in der boomenden Bauwirtschaft Chinas u. a. in flammwidrigen Sprühbeschichtungen und Polyurethan-Blockschaumstoffen zum Einsatz kommen. Die Autoindustrie Chinas und anderer Länder profitiert dagegen von den Hightech-Polyamiden und -Polybutylenterephthalaten (PBT) Durethan und Pocan. „Wir setzen alles daran, Vorreiter bei innovativen Hightech Plastics zu sein, die das Gewicht und den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen senken“, so Kraemer.


Jahr der Hightech-Kunststoffe 

LANXESS feiert 2011 das „Jahr der Hightech-Kunststoffe“. Damit soll die große Bedeutung herausgestellt werden, die Durethan und Pocan im Alltag haben. So macht ihr hochwertiges Eigenschaftsprofil viele Errungenschaften des modernen Lebens überhaupt erst möglich. Außerdem tragen sie wesentlich zu einer Vielzahl von nachhaltigen und umweltfreundlichen Technologielösungen bei.


Starke Nachfrage nach Hightech Plastics in China

Industrieexperten schätzen, dass die globale Nachfrage nach diesen Hightech Plastics bis 2020 jährlich um ca. sieben Prozent zunimmt. Basis des Wachstums ist vor allem die steigende Fahrzeugproduktion und der Trend zu leichtgewichtigen Automobilkomponenten. Für die chinesische Automobilindustrie wird im Jahr 2011 ein Wachstum von neun Prozent erwartet. „Allein im ersten Quartal dieses Jahres legte die Nachfrage nach unseren Hightech-Compounds in China zweistellig zu“, erklärte Dr. Michael Zobel, Leiter der Business Unit Semi-Crystalline Products. LANXESS hat in jüngster Zeit mehrfach in sein globales Produktionsnetzwerk für Durethan und Pocan investiert. So wurde im Januar 2011 im indischen Jhagadia der Grundstein für eine Compoundieranlage gelegt, die Anfang 2012 mit einer Kapazität von 20.000 Jahrestonnen in Betrieb gehen wird. Außerdem baut das Unternehmen für zehn Millionen Euro die Produktion am Standort Wuxi in China aus, um die Kapazitäten ab Mitte 2011 auf 60.000 Jahrestonnen zu erhöhen. 


Leichtbau mit Organoblech-Hybridtechnik

Die Business Unit Semi-Crystalline Products präsentiert sich auf der „Chinaplas“ vor allem mit Innovationen für die Automobil- und Elektro-/Elektronikbranche. Thema ist etwa der Einsatz von Organo- statt Metallblech in der Kunststoff-Metall-Verbundtechnologie (Hybridtechnik), der zum Beispiel beim Frontend des Audi A8 beträchtliche Gewichtseinsparungen ermöglicht. Außerdem geht es um Polyamide für neuere Motorkonzepte – so etwa um ein sehr weiches Polyamid 6 Durethan, mit dem sich Ladeluftrohre mit integrierten Faltenbälgen wirtschaftlich als Einstofflösung durch Extrusionsblasformen produzieren lassen.


High Performance-Pigmente zur Kunststoff-Einfärbung 

Im Fokus des Messeauftritts der Business Unit Inorganic Pigments stehen ihre ungewöhnlich lichtechten, witterungs- und chemikalienstabilen Farbpigmente für die Einfärbung von Kunststoff. Ein Highlight sind die Rottöne der Eisenoxid-Pigmentreihe
Bayferrox 100, die ein sehr breites Spektrum von hellen gelbstichigen bis hin zu dunkleren, blaustichigen Rotnuancen abdecken. Vorgestellt werden außerdem die leuchtend gelben Eisenoxid-Pigmente Colortherm Yellow 10 und 20, die speziell für Hochtemperaturanwendungen entwickelt wurden. Sie zeigen bei der Extrusion der mit ihnen eingefärbten Kunststoffe eine unübertroffene Farbstabilität.


Phthalatfreie Weichmacher und Haftvermittler

Die Business Unit Functional Chemicals stellt auf der „Chinaplas“ ihre phthalatfreien Weichmacher und Haftvermittler in den Vordergrund. Sie sind eine leistungsstarke und sichere Alternative zu entsprechenden phthalathaltigen Produkten. Ein Beispiel ist der für die PVC-Verarbeitung – vor allem für die Produktion von PVC-Bodenbelägen und -Wandbeschichtungen – maßgeschneiderte Weichmacher Mesamoll TP LXS 51067. Er eignet sich u. a. sehr gut als Ersatz für Dibutylphthalat (DBP) und Benzylbutylphthalat (BBP) und ist auch für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt zugelassen.


LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2010 einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 15.500 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 46 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien.