News

14. April 2015

Hochwertige Chemie für Farben und Lacke

LANXESS auf der European Coatings Show in Nürnberg, 21. bis 23. April 2015, Halle 7, Stand 7-145

Köln - Der Spezialchemie-Konzern LANXESS stellt auf der European Coatings Show (ECS) in Nürnberg vom 21. bis 23. April 2015 ein breites Produktportfolio für die Farben- und Lackbranche vor. Der Messeauftritt umfasst Farbmittel, Biozide und Flammschutzadditive sowie Benzylprodukte für die Herstellung hochwertiger Beschichtungsstoffe.

Ein Messe-Highlight ist die Vorstellung der hellen Rotpigmente mit besonders hoher Chromazität, die ab Anfang 2016 in Ningbo, China, produziert werden. Die neuen Qualitäten werden in einem Versuchsreaktor in Krefeld-Uerdingen bereits jetzt zu Testzwecken hergestellt. Besucher des Messestandes von LANXESS können sich anhand eines Modells im Maßstab 1:250 die Produktionsanlage ansehen. Darüber hinaus gibt es am Vormittag der ersten beiden Messetage eine Liveschaltung zur Baustelle in China, um den Baufortschritt zu präsentieren.

Ein neuer Maßstab in der Penniman-Rot-Produktion –
innovative Verfahren und neue Farbräume


Das Penniman-Verfahren mit Salpetersäure ist in China weit verbreitet zur Herstellung von roten Eisenoxid-Pigmenten. Aufgrund der Bildung von gasförmigen Stickoxiden (NOx) sowie löslichen Nitrat- und Ammonium-Verbindungen ist das Verfahren aus ökologischer Sicht besonders herausfordernd. Während der Entwicklung eines innovativen und möglichst nachhaltigen Penniman-Rot-Prozesses wurde entdeckt, dass neben den bekannten Stickoxid-Emissionen auch signifikante Mengen an Lachgas (N2O) gebildet werden. Die Wirkung von Lachgas als kritisches Treibhausgas ist gegenüber CO2 um den Faktor 300 höher. Das von LANXESS weiterentwickelte Penniman-Verfahren setzt aufgrund einer umfassenden innovativen Reinigung der NOx- und N2O-haltigen Abluftströme und einer effizienten biologischen Behandlung der ammonium- und nitrathaltigen Abwässer neue Maßstäbe in der Eisenoxid-Industrie. Der Geschäftsbereich Inorganic Pigments (IPG) von LANXESS wird diese herausragende nachhaltige Technologie für seine neue Eisenoxidrotpigment-Produktionsstätte in China einsetzen. Jörg Hellwig, Leiter der Business Unit IPG unterstreicht: „Die ECS ist für uns die weltweit wichtigste Plattform, um unsere Kunden und Händler aus der Coatings-Industrie über Produktentwicklungen zu informieren. Wir sind stolz darauf, schon in Nürnberg unsere neuen Rottöne zeigen zu können, die wir bald in Ningbo für den globalen Markt produzieren werden.“

Am Montag, 20. April 2015, geht Stephan Spiegelhauer, Leiter des Global Competence Center Paints & Coatings bei IPG, auf dem European Coatings Congress in seinem Vortrag „The reddest iron oxide pigments ever“ auf die neuen Rottöne ein.

Brillante Farbmittel für ein breites Anwendungsspektrum

Der LANXESS-Geschäftsbereich Rhein Chemie Additives präsentiert – neben High Performance-Pigmenten wie Bayfast – sein umfassendes Portfolio an Pigmentpräparationen der Marken Levanyl und Levanox. Mit diesen breit einsetzbaren Produkten auf Basis von organischen und anorganischen High Performance-Pigmenten lassen sich brillante und reine Farbtöne mit exzellenter Licht- und Wetterechtheit realisieren.

Hochwertige Industriechemikalien für hochwertige Coatings

Auf der ECS ist LANXESS auch mit Benzylprodukten vertreten. Im Vordergrund steht dabei Benzylalkohol für die Herstellung von hochwertigen Farb- und Lackformulierungen. LANXESS ist der weltweit größte Hersteller dieses hochreinen Stoffes mit Produktionsstätten in Indien und Deutschland. Mit diesen beiden großdimensionierten Anlagen auf unterschiedlichen Kontinenten ist das Unternehmen ideal aufgestellt, um sowohl global tätige Unternehmen mit verschiedenen Produktionsstandorten als auch klein- und mittelständige Unternehmen in den unterschiedlichsten Ländern mit der wichtigen Chemikalie zu versorgen. „Einhergehend mit der stetigen Optimierung unserer Logistikprozesse bieten wir unseren Kunden ein hohes Maß an Liefersicherheit“, unterstreicht Thomas Krüger, Global Product Marketing Manager Benzylprodukte in der Business Unit Advanced Industrial Intermediates.

Perfekter Schutz

Als einer der führenden Hersteller von bioziden Wirkstoffen und Biozidformulierungen bietet der Geschäftsbereich Material Protection Products (MPP) der Farben- und Lackbranche eine umfassende Produktpalette an. Die Konservierungsmittel schützen Holzanstriche, Dispersionsfarben sowie Lacke und Putze vor mikrobiellem Befall. Für den Einsatz in Außenanstrichmitteln, zum Beispiel Fassadenfarben mit Filmausrüstung gegen Algen und Pilze, hat LANXESS Preventol A31-D entwickelt. Die wässrige Dispersion enthält „Slow Release Diuron“ sowie eine innovative Kombination fungizider Wirkstoffe, so dass das Produkt sogar bei niedriger Konzentration eine breite Wirksamkeit aufzeigt. Zudem verfügt es über ein positives Toxizitätsprofil und enthält keine VOC-haltigen Komponenten.

Ausführliche Informationen zu den Produkten des Unternehmens bietet der Internetauftritt www.lanxess.de.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2014 einen Umsatz von 8,0 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 16.600 Mitarbeiter in 29 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 52 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und DJSI Europe) und FTSE4Good.