News

22. November 2013

Nachhaltige Technologie für eine saubere Umwelt

LANXESS Pigments Symposium

Shanghai - LANXESS, der weltweit führende Hersteller von synthetischen Eisenoxidpigmenten, hat in Shanghai zum Thema „Nachhaltige Technologie für eine saubere Umwelt“ sein erstes Pigments Symposium veranstaltet.

Über 140 internationale Teilnehmer, darunter Kunden und Vertriebspartner sowie Regierungsvertreter und Repräsentanten von Verbänden und Medien, trafen sich mit Experten von LANXESS zum Informationsaustausch. Neben interessanten Fachvorträgen und Diskussionen externer Experten zum Thema Nachhaltigkeit nutzte LANXESS das Symposium für die Vorstellung einer weltweit neuen umweltfreundlichen Technologie zur Herstellung von hellen gelbstichigen Rotpigmenten.

China ist heute der weltweit größte Absatzmarkt und gleichzeitig auch der größte Produktionsstandort für die Farb- und Lackindustrie. Branchenkenner erwarten, dass der Megatrend Urbanisierung in China langfristig für eine weiter steigende Nachfrage sorgen wird.

„China bleibt ein starker Treiber für die weltweite Pigmentnachfrage. Wir erwarten, dass vor allem das Wachstum von umweltfreundlich hergestellten Produkten über dem Marktdurchschnitt liegen wird. Dies ist auf das steigende Bewusstsein für Umweltverträglichkeit und die zunehmenden Anforderungen für qualitativ hochwertige Produkte zurückzuführen“, sagte Jörg Hellwig, Leiter der Business Unit Inorganic Pigments von LANXESS.


Nachhaltigkeit aus Prinzip

Die chemische Industrie spielt laut Hellwig eine wichtige Rolle bei der Einhaltung von Nachhaltigkeit, denn technologischer Fortschritt und die Optimierung von Herstellungsprozessen können enorme Vorteile bringen, nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch in ökologischer Hinsicht.

„Als führender Hersteller von Eisenoxidpigmenten sind wir davon überzeugt, dass wir nur dann in Zukunft erfolgreich operieren können, wenn wir sowohl für Umwelt und Gesellschaft als auch für unser Geschäft nachhaltig handeln“, sagte Jörg Hellwig. „Wir machen keine Kompromisse zwischen Geschäftserfolg und Umweltschutz.“


Optimierte Penniman Red Technologie – ein großer Fortschritt

Mit Hinblick auf die Entwicklung umweltschonender Prozesse zur Pigmentherstellung nimmt die Business Unit Inorganic Pigments eine Vorreiterrolle ein. LANXESS Fachleute stellten auf dem Symposium eine Innovation vor, die einen großen Fortschritt bei der Penniman Red-Produktionstechnologie bedeutet.

LANXESS hat im Industriepark im chinesischen Ningbo mit dem Bau einer neuen Anlage für Eisenoxidrotpigmente der Premiumklasse begonnen. Hier kommt erstmals das vom Unternehmen optimierte Penniman-Verfahren zum Einsatz, bei dem eine Verbesserung der Wasseraufbereitung und der Abgasreinigung eine hohe Umweltverträglichkeit sicherstellt. Diese energieeffiziente Anlage wird sogar neueste Umweltstandards übertreffen.

„Mit dieser Anlage werden wir der erste Hersteller von Eisenoxid-Pigmenten sein, der in der Lage ist, diese gelbstichigen Rotpigmente umweltverträglich und in gleichbleibender Qualität herzustellen“, sagte Wolfgang Oehlert, Leiter Technical Operations bei der Business Unit Inorganic Pigments von LANXESS.


ChinaCoat – nachhaltige Lösungen für die Lackindustrie

Das Symposium am 22. November fand in Verbindung mit der renommierten Fachmesse ChinaCoat 2013 in Shanghai statt. Die Business Unit Inorganic Pigments zeigte auf der Messe ihr unter den Markennamen Bayferrox und Colortherm bekanntes komplettes Produktsortiment. Als diesjähriges Messehighlight stellte die Business Unit Inorganic Pigments die neuen Rotpigmente vor, die mit Hilfe des Penniman Red-Verfahrens hergestellt werden. Diese hochgesättigten roten Eisenoxidpigmente ergänzen die bestehende Produktpalette von LANXESS und stärken die Position des Konzerns, um sowohl den wachsenden einheimischen Markt in China als auch den Weltmarkt zu bedienen.  

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2012 einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 17.500 Mitarbeiter in 31 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 52 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good sowie dem Carbon Disclosure Leadership Index (CDLI).